"Europa, Kunst und Menschenrechte"
SHOW: Christoph Nardeaux/source-code
26. july 2000, 18.30
Creditanstalt
Rainerstrasse 2
A - 5020 Salzburg
Eintritt mit Einladung!

shows:
Szene, Salzburg August 1997
Cocktail Bar Schulz, Vienna July 1998
Fashion Night, Palais Eschenbach/ Vienna, January 1999 (pix)

source_code>>>

who?Christoph Nardeaux>>>______________his label>>>____________-his fashion>>>

Am Mittwoch, den 26. Juli 2000 um 18:30 Uhr in den Räumlichkeiten der Creditanstalt, Rainerstraße 2, 5020 Salzburg "Christoph Nardeaux" ist eine elegante und edle Designerkollektion und beinhaltet vor allem Bussiness- und Abendkleidung wie Anzüge und Kleider (women+man). Ende Juli 2000 wird das neue Streetware-Label "source-code" gelauncht. Anders als "Christoph Nardeaux" ist "source-code" ein futuristisches Streetwear-Label für eine jüngere Zielgruppe und bietet auch modernste Taschen im Accessoirbereich. Die Modelle setzen sich aus sehr funktionalen Hi-Tech Bestandteilen wie Microfibre, Plastics oder outdoor-buckles zusammen. Im Zuge des Launches des neuen Labels werden an diesem Abend die neuen Kollektionen Herbst/Winter 2000/01 von "Christoph Nardeaux" und "source-code" gezeigt.

Die Wanderausstellung "Europe for Human Rights" ist eine malerische Interpretation der 30 Artikel der Universellen Deklaration der Menschenrechte (UN 1948) und kann bis 15. August 2000 in Salzburg besichtigt werden. Mit dem Erwerb des Handbuches "Europe for Human Rights 2000" unterstützen Sie amnesty intenational. "Kunst und soziales Handeln gerät zunehmend mehr in den Mittelpunkt des kollektiven Interesses. Oft fehlt es dabei an Proffessionalität und Ernsthaftigkeit von Seiten der Künstler. Gerald Hasenauer hat sich mit der Kooperation mit amnesty international den kompetentesten Partner für sein Projekt gesucht." (Dr. Karl A. Irsigler,MMK, Stiftung Ludwig) Dieses Projekt wurde mit Hilfe der Kapsch AG realisiert.


I am interested to be part of the FashionDesignDataBase: ||| DataSheet