Privacy Day Sight by Karin Sawetz, publisher Fashionoffice (28 January 2013)


Lebensgefährte und Kinder?

Folgende kurze Anekdote passt zum heutigen Data Privacy Day, der jedes Jahr am 28. Jänner auf die Sicherheitslücken in unserem Privatleben aufmerksam macht.

Hin und wieder muss sich Frau Fragen nach Lebensgefährten und Kindern gefallen lassen; wie zuletzt in Wien. Da hilft es nicht auf Facebook oder Google+ so gut wie möglich die Privatsphäre zu schützen. Das sind Daten, die den Staat interessieren. Und es ist auch der Staat, der die 'heißesten' Daten hat; davon können Google und Facebook nur träumen.

Nein, ich habe keinen Lebensgefährten und keine Kinder und ich habe mich jetzt entschlossen es öffentlich zu machen. Ich vertraue der Sicherung und Interpretation meiner persönlichen Daten durch den Staat noch weniger als zum Beispiel Google oder Facebook; die beiden letztgenannten sind voraussichtlich nicht nur technisch besser hinsichtlich Sicherung ausgerüstet, sondern auch an der Privatsphäre einzelner nicht interessiert, da sie ihr Geld mit anonymisierten Daten machen; etwas anderes dürfen sie laut Datenschutzgesetz auch nicht.

Aber wieder zurück zum Amt: Es wäre für mich nicht so seltsam gewesen, die Frage zum Lebenspartner zu beantworten, hätte ich nicht schon zuvor angekreuzt, dass ich alleine lebe. Der zusätzliche Stempel, mit dem die Beamtin meine Aussage auf meinen Dokumenten doppelt absicherte, hat mich verwundert. Weshalb sollte ich falsch aussagen. Weshalb noch ein Stempel? Ist es so unglaublich, dass eine Frau ohne Mann und Kinder lebt?

Übrigens - nur damit niemand auf seltsame Gedanken kommt, ich fühle mich ohne Lebensgefährten und Kindern sehr wohl. Meine Entscheidung! Ich stelle meinen Status auf den Social Media Plattformen nur deshalb nicht ein, dass sich niemand Hoffnungen macht (das meine ich ernst). Ich denke, ich müsste in einer Partnerschaft noch viel öfter Fragen wiederholt beantworten (insofern reicht mir schon mein Verhältnis mit dem Staat) oder mich sogar für persönliche Entscheidungen rechtfertigen. Ich hätte voraussichtlich nicht mehr so viel zu lachen. Frau darf sich von der Bürokratie und dem Datenerfassungswahnsinn nicht von der Linie abbringen lassen!

Ich bin übrigens auch nicht geschieden - aber nur weil ich nie geheiratet habe. Und ich bin Valentinstags Fan - im Sinne einer Idee von Liebe nach Platon!


Gefühlsmäßig habe ich in diesem kurzen Text mindestens 30x 'ich' gesagt - womit vollständig geklärt sein dürfte weshalb auf meinen Dokumenten 'Ohne Lebensgefährten und Kinder' gestempelt ist.

Source: Original article with image on http://www.fashionoffice.org/culture/2013/karinsawetz1-2013.htm.

more fashion.at/mobile>

News from
January 2013
December 2012
November 2012
October 2012
September 2012
August 2012
July 2012

subscribe
terms
imprint

(C) Sawetz, since 1996