media information:

House of Diehl ist Gewinner des Triumph International Fashion Award 2004

english:

House of Diehl is the winner of the Triumph International Fashion Award 2004

media information: 3 FINALISTS

Der Triumph International Fashion Award stand heuer unter dem Motto: „Das verführerische Dekolleté“. Aus internationalen Einreichungen von New York, Berlin, Wien, Genf, Florenz, Shanghai bis zu Teheran und Buenos Aires wurde in mehreren Runden nach den besten Entwürfen gesucht.

Als Weltmarktführer für exklusive Damenunterwäsche stattete Triumph International den Fashion Award 2004 mit Preisen und medialen Präsentationen im Gesamtwert von über 90.000 Euro aus. Triumph International setzt damit eine langjährige Tradition der Zusammenarbeit mit internationalem Modedesign weiter fort. So wurden heuer bereits mit Ines Valentinitsch die Korsagen der Ballettkleider für den Wiener Opernball geschaffen und im vorigen Jahr mit Designern wie dem Träger des Vienna Couture Preises 2003 Alexander Georgiev zusammengearbeitet.

Insgesamt 3 Selektions-Runden führten zum Sieger:
1. Eine Experten-Jury aus internationalen Medienvertretern wählte aus allen Einreichungen die „7 Selected“ aus,
2. die sich dem Online-Publikumsvoting zur Wahl der drei Finalisten stellten. Die „3 Finalists“: House of Diehl – New York/USA; Aleksandra Paszkowska - Polen, lebt in Belgien; Elodie Sturniolo - Italien/Schweiz. Die Modelle der Finalisten werden als Prototypen produziert und in einer großen Fashion-Gala im kommenden Jahr präsentiert.
3. „1 Winner“: Eine Jury, bestehend aus zahlreichen Modeexperten aus Frankreich, Deutschland, England, Österreich, USA, Australien, Japan wählte unter den drei Finalisten schließlich House of Diehl zum Sieger des Triumph International Fashion Award 2004.

Die gebürtige New Yorkerin Mary Jo Diehl bezeichnet sich selbst als Künstlerin und Philosophin. Ihre Entwürfe haben in den letzten Wochen in einer Ausstellung in New York gemeinsam mit befreundeten Künstlern und bei der New Yorker Fashion Week enthusiastischen Beifall geerntet. Medien, wie zum Beispiel die New York Times oder Women’s Wear Daily, haben der Designerin außergewöhnlich großes Interesse gewidmet. Recycling und das Individuum als Star sind die zentralen Themen ihrer Arbeit. Seit zwei Jahren verbindet sie ihr Interesse an Philosophie und Musik mit ihrem Alltag in New York. Resultat der Liaison ist das Concept-Art Modelabel “House of Diehl”. Bereits kurz nach dem Launch hat dieses trendsettende Label zwei der wichtigsten amerikanischen Modepreise erhalten: den „Gen Art Styles Award“ und den Preis der „Ecco Domani Fashion Foundation“. House of Diehl präsentiert ihre Mode in New York, Los Angeles und London. Ausgesuchte Stücke können bei Henri Bendel, New York, geshoppt werden.

Internationale Pressestimmen zu House of Diehl:

Wild, provokant und alles andere als angepasst.
VOGUE.de

House of Diehl’s clothes speak not about trends, but about concepts.
i-D MAGAZINE

"There is so much syrupy sweetness on the catwalks it is as though the industry has been glazed in sugar. One longs for something tart and bracing… HOUSE OF DIEHL seemed promising… The use of album covers was intriguing… The crowd cheered, a blonde screeched, "I never saw anything like this, never in my life." Afterward she gave the designers a standing ovation. That's a lot more affection than any of the folks showing uptown got."
THE WASHINGTON POST

"There are those who think fashion and art are separate, but for Mary Jo Diehl, they're one and the same. For spring, her collection was full of the silver-screen glamour of Old Hollywood, but with a conceptual twist. Diehl showed Bonnie Parker- and Marlene Dietrich-inspired dresses that had an 80s edge."
WOMEN’S WEAR DAILY

"There was plenty of imagination in the clothes… the strengths of the design became clear: Innovative construction, an inventive silhouette, eclectic color sense."
FASHION WIRE DAILY

Triumph International: Als die Firmengründer 1886 ihren Betrieb als Miederhersteller in einer Scheune in Heubach (Württemberg) aufnahmen, hatten sie ein Startkapital von 2000 Goldmark und sechs Mitarbeiter. Heute macht das noch immer im Privatbesitz befindliche Unternehmen einen Jahresumsatz von über 1,6 Milliarden US$ und beschäftigt mehr als 30.000 Mitarbeiter. Triumph International setzt sich vehement für die internationalen Menschenrechtstatuten ein. Sowohl in den eigenen Produktionsstätten, wie auch bei allen Zulieferwerken von Triumph International.
Die Triumph International AG Österreich wurde 1959 in Wiener Neustadt gegründet und hat sich seither kontinuierlich zu einem der größten Betriebe in der Bekleidungsindustrie entwickelt. In seiner Sparte ist Triumph das modernste und innovativste Unternehmen. Für die Umsetzung umweltbewusster Innovationen, Ideen und Produktionsprozesse - die allen humanökologischen Vorgaben entsprechen - wurde Triumph International nach dem standortbezogenen "ÖKO-TEX STANDARD 1000" zertifiziert. In Österreich ist Triumph International das erste Unternehmen (europaweit Nummer 3), das allen Kriterien dieser Zertifizierung entspricht.

Die Modeplattform www.fashionoffice.org - 1996 das erste Online-Modemagazin in Deutsch und Englisch weltweit - zählt heute international zu den meistbesuchten Modepublikationen im Internet. Mit mehr als 8 Mio. Kontakten pro Monat und etwa 9.000 exklusiv produzierten internationalen Fashion & Beauty Stories sowie 800 Fashion & Lifestyle Movies ist fashionoffice.org exzellent gereiht in den großen Suchmaschinen unter „fashion“. Das Publikum ist überwiegend weiblich, jünger als 29 und stammt zu 55% aus Europe, 28% America, 15% Asia, 2% Australia/Africa.

Nähere Informationen:
Dr. Karin Sawetz, fashionoffice.org, Tel: +43.1.76985-101, email: karin.sawetz@fashionoffice.org
House of Diehl steht Ihnen gerne für ein Interview zur Verfügung: www.houseofdiehl.com, House of Diehl Studio, 279 Church Street, #2, New York, NY 10013. hello@houseofdiehl.com

Bild- und Textmaterial zu Triumph International: www.triumph-international.com/press

 

photo credit> please credit "... name of the designer ..." for announcing the winner of the Triumph International Fashion Award 2004, House of Diehl.

House of DIEHL:
figurine
_ torso
more pictures:

3 _ 4 _ 5 _ 6 _ 7 _ 8 _

portrait credit: photo by David Josias

biography

description of the sketches